Generalversammlung 2005

Gruppenbild mit Ehrenoberst (v. li.): Christian Schluse, Klaus Schmeing, Norbert Rottbeck, Georg Enck, Guido Joosten, Werner Nachtigall, Markus Schluse, Hermann-Josef Schmeing und Georg Hovestädt.

Ein Offizier nimmt seinen Abschied

RHEDE-KROMMERT (hgk) Hermann-Josef Schmeing bekam einen riesigen Applaus:
Am Sonntagabend schied er bei den St.-Johannes-Schützen Krommert-Enckhook nach 36 Jahren als Offizier aus. 16 Jahre war er Fahnenoffizier gewesen und 20 Jahre Oberst. Bei der Generalversammlung der Schützen in der Gaststätte Enck war nun Schluss: Schmeing schied auf eigenen Wunsch aus seinem Dienst aus. Er habe sich „große Dienste für den Verein" erworben, loben die Enckhooker Schützen in einer Pressemitteilung. Deshalb ernannten sie ihn am Sonntag zum Ehrenoberst.

Zu Schmeings Nachfolger wählten die Schützen Georg Enck, der bisher Major gewesen war. Major ist ab sofort Georg Hovestädt. Der wiederum versah bis zur Generalversammlung das Amt des Hauptfeldwebels. Diesen Posten übernimmt nun Markus Schluse. Neue Gildemeister sind Guido Joosten und Bennedikt Hoves. Als Ersatzgildemeister wurden Klaus Schmeing und Christian Schluse gewählt. Paul Enck ist auch weiterhin Ersatzschießmeister. Dagegen schied sein Amtskollege Johannes Rölfing nach langjähriger Tätigkeit aus. In seine Fußstapfen tritt nun sein Sohn Stefan.

Schützenfest an Himmelfahrt
Zur Generalversammlung begrüßte Präsident Werner Nachtigall 62 Schützen, darunter den amtierenden Schützenkönig Ludger Lechtenberg. Zentrales Thema neben Wahlen und Jahresberichten war die Planung des kommenden Schützenfestes. Es findet am 25. und 26. Mai (Christi Himmelfahrt) auf dem Hof Rülfing statt.


BBV Bericht vom 29.11.2005 Ressort Rhede